Home

Yeah - Futter für den Kleiderschrank!

Geschrieben von Astrid am .

Wie angedroht versprochen:

Ich habe mein 1. (und 2.) Shirt genäht!

Bis ich allerdings soweit war, musste ich erst mal auf den Boden. Zwinkernd

In einem Anfall von Wagemut habe ich mir den Schnittmusterbogen aus der aktuellen Ottobre Woman auf dem Wohnzimmerteppich ausgebreitet, Seidenpapier (aus dem Vorrat) fixiert und sogar den richtigen Schnitt kopiert - yeah!

Da wusste ich allerdings noch nicht, dass das Übertragen von Schnitt auf Stoff eine echte Geduldsprobe werden würde...

Aber auch diese Hürde habe ich tapfer gemeistert und: war gar nicht so schlimm, ich hab´ mich einfach stippelig angestellt. Zwinkernd

 

Beim nächsten Shirt fluppte es auch sofort besser Lachend

Und jetzt weiß ich, dass Größe 40 bei Ottobre zu groß ist, nächstes Mal reicht 38...

Das 1. Shirt aus dem blau-bunten Jersey habe ich genau nach Anleitung gemacht und beim Nähen festgestellt, daß das Halsbündchen ´nen Tick zu kurz war - oder aber ich habe nicht genug gezogen beim annähen- so habe ich das beim weißen Shirt direkt 3 cm länger zugeschnitten - und prompt zu fest gezogen... - aber die kleinen Fältchen bekam ich ausgebügelt und sind nicht mehr zu sehen Lächelnd

Und so sieht das neue Kleiderschrankfutter aus:

Ok, die Sweatjacke ist passend gekauft, aber um die bin ich schon sooo lange gekreist. Lächelnd

Das blaue Shirt hat den originalen 3/4 Arm, das weiße habe ich mit halbem Arm gemacht und Label hinten rechts - muss ja nicht immer seitlich oder innen sein. Zwinkernd

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

taschen (38).jpg